Zusammenarbeit mit Eltern

Für die Zusammenarbeit mit den Eltern sind folgende Themen sehr wichtig:

  • Eingewöhnungszeit:

Die Zeit der Eingewöhnung dauert ungefähr drei Wochen. Besonders in den ersten drei Tagen haben Kind, Elternteil und Erzieherin die Gelegenheit, sich besser kennenzulenen.

  • Entwicklungsgespräche:

Diese Gespräche finden ein- bis zweimal im Jahr statt. Die Erzieherinnen nehmen sich dann eine Stunde Zeit, um sich gemeinsam mit den Eltern über die Entwicklung des Kindes auszutauschen.

  • Tür- und Angelgespräche:

In dieser kurzen Zeit während des Bringens und Abholens des Kindes können sich Eltern und Erzieherinnen das Wichtigste über das aktuelle Befinden des Kindes austauschen.

  • Infotafeln:

Es befinden sich in der Garderobe zwei Infotafeln für die Eltern: Auf der einen werden sie über organisatorische Neuheiten informiert, auf der anderen finden sie den Wochenrückblick, in welchem die Aktivitäten der Kinder der vergangenen Woche dargestellt werden.

  •  Gemeinsame Feste:

Die deutsche und die chinesische Kultur, die in unserer Kita zusammentreffen, werden besonders während der vielen Feste, die es in den jeweilgen Kulturkreisen gibt, ausgelebt. Die Eltern unterstützen uns dabei in der Organisation und beteiligen sich mit selbstgemachten Leckereien.

  • Elternsprecher:

Es gibt in unserer Kita zwei Elternsprecher, die die Anliegen der Eltern vertreten und die Erzieherinnen unterstützen. Die Elternsprecher werden von den Eltern am Elternabend gewählt.

  • Elternabend:

Der Elternabend findt einmal jährlich statt.